Kersten Lahl und Johannes Varwick

Generalleutnant a. D. Kersten Lahl hat in seinen mehr als 40 Jahren soldatischen Dienstes Wirtschaftswissenschaften an der Universität Mannheim studiert, arbeitete u. a. als Adjutant für Bundespräsident von Weizsäcker und führte anschließend eine Vielzahl von Kommandos bis in die Drei-Sterne-Ebene. Von 2008 bis 2011 war er Präsident der ‚Bundesakademie für Sicherheitspolitik‘. Heute wirkt er unter anderem als Vizepräsident der ‚Gesellschaft für Sicherheitspolitik‘, als Leiter des Forums München der ‚Deutschen Atlantischen Gesellschaft‘ und als Autor von sicherheitspolitischen Analysen.

Generalleutnant a.D. Kersten Lahl

Prof. Dr. Johannes Varwick lehrt Internationale Beziehungen und europäische Politik an der Universität Halle-Wittenberg. Zuvor war er u. a. Leiter des Bereichs europäische Sicherheit im Forschungsinstitut der ‚Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik‘ in Berlin und Professor an den Universitäten Kiel und Erlangen-Nürnberg. Er ist Mitglied im Beirat der ‚Clausewitz-Gesellschaft‘, des ‚VN-politischen Beirats im Auswärtigen Amt‘, Präsidiumsmitglied der ‚Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen‘ und Vizepräsident der ‚Gesellschaft für Sicherheitspolitik‘.

Prof. Dr. Johannes Varwick